Junges Landestheater Bayern

Organisationsstruktur

Das Junge Landestheater Bayern ist ein Zusammenschluss freischaffender KünstlerInnen und arbeitet in gemeinsamer Absprache aller Beteiligten projektbezogen. Das Theater ist als gemeinnütziger, eingetragener Verein organisiert, Vereinsvorsitz und künstlerische Leitung wird jährlich vom Ensemble gewählt. In der Theaterwelt hat sich hierfür seit einiger Zeit der Begriff des Kollektives etabliert. Alle Mitglieder des Ensembles erschaffen gleichberechtigt, gemäß der individuellen Fähigkeiten, ein Kunst-/Theaterwerk und erarbeiten darüber hinaus ein entsprechendes kulturpädagogisches Rahmenprogramm. Alle Arbeits- und Organisationsabläufe sowie Proben- und Auftrittszeiten werden im Ensemble besprochen. Inhalte hinsichtlich des konkreten Bühnenstückes, künstlerische Umsetzung und kulturpädagogische Vermittllung werden ebenfalls im Ensemble vorgeschlagen, überprüft, entwickelt und bleiben ein work in progress auf den alle Mitglieder gleichermaßen Einfluss haben.

Rechtsträger: „Kulturpädagogische Modelle des Jungen Landestheater Bayern e.V.“
Betriebsführung: vom Rechtsträger in gemeinnütziger Form 

Geschäftsführung und Künstlerische Leitung: Matthias Fischer und Vera Schweinstetter

Förderung:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bezirk Oberbayern, Bezirk Oberpfalz, Landkreis Mühldorf, Landkreis Cham, Stadt Roding, VR-meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf, Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Mühldorf, Evis/Erdgas Südbayern, Sparda Bank